Bewerben Sie sich

Stellenangebote

Referent*in (w/m/d) für die Fachstelle „Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg (LMD)“

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) macht sich für soziallagenbezogene Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten stark. Als landesweites Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung organisiert sie Netzwerke, koordiniert den fachlichen Austausch, berät Institutionen, Einrichtungen und Initiativen, bietet Qualifizierungsangebote, unterstützt die Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung, informiert zu aktuellen Fragen und fördert Projekte von Dritten.
Weitere Informationen: www.hag-gesundheit.de

Ab sofort suchen wir in Teilzeit (35 Stunden pro Woche) eine*n Referent*in (w/m/d) für die Fachstelle „Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg“ (LMD).

Hintergrund
Die Landesinitiative Leben mit Demenz wird gefördert von der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration (Sozialbehörde). Sie wird getragen von den Kooperationspartnern Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg e.V. und Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG).

Ziel ist eine Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen mit Demenz und deren Angehörige in der Hansestadt. Die Landesinitiative setzt sich ein für Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Demenz, eine Sensibilisierung der Öffentlichkeit, die Weiterentwicklung bedarfsgerechter Angebote und die Vernetzung der Akteure.

Wir suchen eine berufserfahrene, kommunikationsstarke und gut strukturierte Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, die sich für das Thema „Leben mit Demenz in Hamburg“ engagiert.

Ihre Aufgaben:

  • Sie repräsentieren die Fachstelle in Hamburg und auf Bundesebene.
  • Sie steuern und koordinieren die Arbeitsprozesse der Landesinitiative.
  • Sie organisieren, moderieren und dokumentieren die Arbeit der Steuerungsgremien der Landesinitiative.
  • Sie entwickeln die Landesinitiative konzeptionell weiter, identifizieren Handlungsbedarfe und geben Impulse für neue Themen und Handlungsschwerpunkte.
  • Sie informieren über die Aufgaben und Angebote der Fachstelle in Hamburg (Veröffentlichung eines Newsletters, Pflege und Weiterentwicklung des Internetauftritts, Entwicklung von und Beteiligung an medienwirksamen Kampagnen, (z.B. Koordination der jährlichen Aktionswoche Demenz).
  • Sie erfassen die Bedarfslagen der Akteure, beraten bei der Planung und Antragstellung (LMD-Projektförderung).
  • Sie vertreten die Landesinitiative in landes- und bundesweiten Gremien und sind als Referent*in tätig.
  • Sie begleiten die verschiedenen Arbeitsgruppen der Landesinitiative fachlich und moderieren ausgewählte Arbeitsgruppen/Prozesse.


Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Gerontologie, Pflege-, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften (Master oder Äquivalent).
  • Sie haben fundierte fachliche Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeitsfeld Demenz.
  • Sie kennen die Strukturen und Akteure im Arbeitsfeld Demenz.
  • Sie bereiten fachliche Inhalte verständlich auf. Dies gelingt Ihnen in Vorträgen und Präsentationen sowie in Texten.
  • Es macht Ihnen Freude, mit anderen Menschen Ideen auszutauschen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Es gelingt Ihnen gut, verschiedene Menschen zusammenzubringen und eine produktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen.
  • Sie kommunizieren und präsentieren gerne und gut.
  • Sie organisieren gern dialogische Veranstaltungen und behalten dabei den Überblick.
  • Sie verfügen über Kompetenz und Praxiserfahrung im Projektmanagement und Moderation und Leitung von Arbeitsgruppen und Entscheidungsprozessen
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Der Umgang mit Standardsoftware und Internet (MS Office Produkte, CMS, Social Media) ist Ihnen vertraut.


Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und anspruchswolle Stelle in einem zukunftsträchtigen Themenfeld
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen, engagierten Team
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten (Fortbildungen)
  • regelmäßige Teamevents
  • einen modernen, ergonomischen Arbeitsplatz
  • Vergütung: angelehnt an TVL-11
  • ein zunächst auf 2 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis mit 35 Wochenstunden mit Aussicht auf Entfristung


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail bis spätestens zum 11.12.2020 an Petra Hofrichter, Geschäftsführung | Fachliche Leitung der HAG.

E-Mail: verwaltung@remove-this.hag-gesundheit.de

Bereich schließen

Referent*in (w/m/d) für den Arbeitsbereich Gesundheit und Teilhabe im Alter

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) macht sich für soziallagenbezogene Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten stark. Als landesweites Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung organisiert sie Netzwerke, koordiniert den fachlichen Austausch, berät Institutionen, Einrichtungen und Initiativen, bietet Qualifizierungsangebote, unterstützt die Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung, informiert zu aktuellen Fragen und fördert Projekte von Dritten.
Weitere Informationen: www.hag-gesundheit.de

Ab sofort suchen wir für eine Teilzeitstelle (19,5 Stunden pro Woche) eine*n Referent*in (w/m/d) für den Arbeitsbereich Gesundheit und Teilhabe im Alter.

Hintergrund
Der HAG-Arbeitsbereich Gesundheit und Teilhabe im Alter setzt sich dafür ein, die Lebensqualität alter Menschen zu erhalten und ihnen Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Die Referent*innenstelle umfasst Aufgaben aus den Projekten „Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit“ (KGC) und „Landesinitiative Leben mit Demenz“ (LMD).

Ihre Aufgaben:

  • Sie entwickeln Konzepte für Vorhaben im Bereich Gesundheit und Teilhabe im Alter.
  • Sie entwickeln Konzepte für Qualifizierungsangebote und Fachveranstaltungen für Stakeholder aus den Bereichen LMD und KGC, setzen diese um und bereiten sie nach.
  • Sie moderieren Gremien, Workshops und Veranstaltungen und präsentieren die Arbeit der KGC und der LMD.
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit der LMD und der KGC, beispielsweise mit der Erstellung des LMD-Newsletters, bei der Durchführung der Aktionswoche Demenz, bei der Erarbeitung von Öffentlichkeitsmaterialien und der Aktualisierung der HAG-Webseite.
  • Sie führen Werkstätten zur Vermittlung der Good Practice-Kriterien des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit durch.
  • Sie identifizieren Beispiele guter Praxis in Hamburg.
  • Sie verfügen über Erfahrungen bei der Dokumentation und Evaluation von Aktionen und Prozessen.
     

Sie passen perfekt zu uns, wenn Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Gerontologie, Pflege-, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften (Master oder Äquivalent).
  • Sie haben fundierte fachliche Kenntnisse und Erfahrungen in den Arbeitsfeldern Demenz und gesundheitliche Ungleichheit.
  • Sie bereiten fachliche Inhalte verständlich auf. Dies gelingt Ihnen in Vorträgen und Präsentationen sowie in Texten.
  • Sie haben Freude am fachlichen Austausch, an der Vermittlung von Fachwissen und der Erarbeitung von Lösungen. Es gelingt Ihnen gut, verschiedene Menschen zusammenzubringen und eine produktive Arbeitsatmosphäre zu schaffen.
  • Die Stärkung der Zusammenarbeit und Aktivierung verschiedener Netzwerke zur Kooperationen ist Ihnen ein wichtiges Anliegen.
  • Sie kommunizieren und präsentieren gerne und gut.
  • Sie organisieren gern dialogische Veranstaltungen und behalten dabei den Überblick.
  • Sie verfügen über Kompetenz und Praxiserfahrung im Projektmanagement und in der Moderation und Leitung von Arbeitsgruppen sowie Entscheidungsprozessen.
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Der Umgang mit Standardsoftware und Internet (MS-Office-Produkte, CMS, Zoom, Webex , Social Media) ist Ihnen vertraut.


Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und anspruchsvolle Stelle in einem zukunftsträchtigen Themenfeld
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen, engagierten Team
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten (Fortbildungen)
  • regelmäßige Teamevents
  • einen modernen, ergonomischen Arbeitsplatz
  • Vergütung: angelehnt an TVL 11 (Hamburg)
  • eine auf 2 Jahre befristete Stelle mit Verlängerungsoption


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail bis spätestens zum 11.12.2020 an Petra Hofrichter, Geschäftsführung | Fachliche Leitung der HAG.

E-Mail: verwaltung@remove-this.hag-gesundheit.de

Bereich schließen
Nach obenTeilenDrucken

Seitenbereichsmenü

Nach dem Ende des Seitenbereichsmenü zurück zum Anfang des Seitenbereichsmenü