Jahrestagung

Die HAG im Gespräch...
Klima und Digitalisierung –
was hat das mit Gesundheitsförderung zu tun?

Vom Wissen zum Handeln in Zeiten von Veränderungsprozessen – Digitalisierung und Klimawandel sind zwei Prozesse, die Gesundheit und Gesundheitsförderung beeinflussen. Wie können wir damit aktiv umgehen?

Do. 27.06.24, 09:30 — 16:00 Uhr
Haus des Sports | Hamburg
Abstrakte Muster in blau, gelb und wot

Was verbindet Klimawandel und Digitalisierung? Beides sind Veränderungsprozesse, die in rasantem Tempo fortschreiten. Sie haben einen großen Einfluss auf die Arbeit in der Gesundheitsförderung und Prävention.

Auf unserer Jahrestagung gehen wir folgenden Fragen nach:

  • Wie beeinflussen Veränderungsprozesse wie Klimawandel und Digitalisierung Arbeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit in der Gesundheitsförderung?
  • Wie kann das Wissen um Klimafolgen vermittelt und in aktives, gesundheitsförderndes Handeln umgesetzt werden? Welchen Mehrwert hat dies für die Bevölkerung?
  • Wie können digitale Technologien, wie KI oder soziale Medien, von Akteur:innen und Adressat:innen der Gesundheitsförderung genutzt werden?

Expert:innen aus den Feldern Klima und Gesundheit sowie Digitalisierung teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus der Praxis. Wir möchten mit dieser Veranstaltung motivieren und konkrete Anregungen geben, aktiv zu werden.

Die HAG-Jahrestagung bringt Akteur:innen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Bildung, Arbeit, Stadtentwicklung, Sport, Teilhabe für Menschen mit Behinderung, Politik, Wissenschaft und Selbsthilfe ins Gespräch und richtet sich an Vereinsmitglieder, Fachkräfte und Förder:innen.

Haben Sie jetzt schon Fragen oder Diskussionspunkte, die Sie an uns richten möchte?
Dann senden Sie diese gerne an veranstaltungen@remove-this.hag-gesundheit.de.

Programm

 

ab 9:00 Uhr 
Ankommen 
Marktplatz Guter Praxis

9:30 Uhr 
Grußwort
Staatsrat Tim Angerer | Staatsrat der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration (Bereich: Gesundheit und Arbeit) 

9:40 Uhr       
Begrüßung
Prof.in Dr.in Susanne Busch | Vorsitzende der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung (HAG)

10:00 Uhr     
Sozial-ökologische Transformation durch Gesundheitsförderung und Prävention
Katharina Wabnitz | Centre for Planetary Health Policy (CPHP)

Katharina Wabnitz wird in ihrem Beitrag die Auswirkungen des Klimawandels auf die gesundheitliche Chancengerechtigkeit in Deutschland und insbesondere in der Hansestadt Hamburg herausarbeiten. Sie wird darstellen, inwieweit die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels für die Menschen auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene spürbar sind und wie Städte und Kommunen dabei wichtige Weichen für Maßnahmen zur Klimaanpassung (Hitzeaktionspläne u.a.) stellen. Diese Maßnahmen bergen das Potenzial, zum Klimaschutz beizutragen und auch gesundheitliche Nebeneffekte, sogenannte Co-Benefits, zu schaffen. Katharina Wabnitz wird in ihrem Beitrag auch auf die Rolle der Bezirke/Stadtteile und Akteur:innen der Gesundheitsförderung und Prävention sowie ihre Instrumente blicken.


10:30 Uhr 
Im Gespräch bleiben ...
zur sozial-ökologischen Transformation durch Gesundheitsförderung und Prävention
Dialogformat mit Beispielen Guter Praxis
Moderation: Katharina Wabnitz | CPHP

In diesem dialogischen Format wird Katharina Wabnitz gemeinsam mit den Teilnehmenden analysieren, wie Klimaanpassungs- und Klimaschutzmaßnahmen mit Bezug zu Gesundheitsförderung und Prävention in die eigenen Tätigkeiten aufgenommen werden können. Zudem wird der Mehrwert für die eigene Arbeit und die Förderung von Resilienz in der Bevölkerung durch diese Interventionen herausgestellt.


12:00 Uhr      
Mittagspause
Marktplatz Guter Praxis


13:00 Uhr     
Digitale Transformation – Was bieten neue Technologien für Adressat:innen der Gesundheitsförderung
Nenja Wolbers und Björn Kuhlenkamp | Stiftung Digitale Chancen

Björn Kuhlenkamp und Nenja Wolbers erörtern mit Ihnen gemeinsam, wie digitale Teilhabe ermöglicht werden kann. Der praktische Input thematisiert die Digitalisierung in Verbänden und Institutionen.


13:30: Uhr
Im Gespräch bleiben ...
zu neuen Technologien und digitaler Teilhabe in der Gesundheitsförderung
Dialogformat mit Beispielen Guter Praxis
Moderation: Nenja Wolbers und Björn Kuhlenkamp | Stiftung Digitale Chancen

Das Dialogformat wird die Themen Desinformationen / Fake News und künstliche Intelligenz an Thementischen intensiver behandeln. Ihre Erfahrungen und Herausforderungen aus der alltäglichen Arbeit werden genügend Raum in der Diskussion erhalten.  


14:50 Uhr      
Gemeinsamer Abschluss


15:00 Uhr      
Meet and Talk
auf dem Marktplatz Guter Praxis

16:00 Uhr 
Ende 

Gesamtmoderation: Petra Hofrichter und Stephanie Schluck | HAG

Markplatz Guter Praxis u.a. mit

  • Die Glücklich-App – eine Gesundheits-App in Leichter Sprache
    Jasmin Aust | Lebenshilfe Landesverband Hamburg e.V.
  • Der Mediencoach – ein Projekt zur Förderung der Medien- und Gesundheitskompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Eltern und Fachkräften
    Cathrin Tettenborn, Sergej Klein | SUCHT.HAMBURG gGmbH
  • Standortanalyse – Planungs- und Reflexionsinstrument zur Stärkung der
    Gesundheitskompetenz und klimasensiblen Gesundheitsförderung im Sozialraum
    Dr. Daniel Franz | HAG-Kontor gGmbH
  • Tellerreste-Messaktion: Verschwenden beenden – Weniger Tellerreste in der Schulverpflegung!
    Selina Wachowiak | Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hamburg | HAG
  • Klima und Gesundheit mit Bürger:innen vor Ort zum Thema machen
    Digitale Wege der Gesundheitskommunikation im Quartier
    Nicole Tempel, Danny Can-Naique | Gesundheitsfachkräfte im Quartier Bremen & Bremerhaven,
    Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen Bremen e.V.
  • Nebolus – digitale Gesundheitsrallyes gestalten und entdecken
    Mareike Brockmann | Hochschule Fulda
  • ElternMedienLotse – medienpädagogische Elternabende an Kitas, Grundschulen und Unterstufen
    MedienScouts – Ausbildung von Schüler:innen als Peers mit Kenntnissen in Sachen digitale Medien 
    Alexander Drechsel, N.N. | TIDE GmbH (Gemeinnützigkeit anerkannt)

Programm zum Download der HAG Jahrestagung 2024

 

Hier finden Sie verschiedene Dokumente zum Downloaden


Kosten

Für diese Veranstaltung wird eine Teilnahmegebühr von
60 €/Person erhoben. Für Vertreter:innen von Mitgliedsorganisationen ist die Teilnahme kostenfrei.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro pro Person. Eine Rechnung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Für Vertreter:innen von Mitgliedsorganisationen ist die Teilnahme kostenfrei.

Bitte melden Sie sich bis einschließlich Donnerstag, den 20. Juni 2024 (Anmeldeschluss) online an.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen.

Bei der Veranstaltung wird fotografiert. Die Fotos werden zu Dokumentationszwecken und für die Website der HAG genutzt.

Ihre Anmeldedaten werden zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Veranstalter:in

Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Hammerbrookstr. 73
20097 Hamburg
040 288 03 64-0
veranstaltungen@hag-gesundheit.de
https://www.hag-gesundheit.de

Veranstaltungsort

Haus des Sports

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg
http://www.hausdessports.de

Anmeldung

Leider ist es nicht mehr möglich, sich für diese Veranstaltung anzumelden.

Nach obenTeilenDrucken

Seitenbereichsmenü

Nach dem Ende des Seitenbereichsmenü zurück zum Anfang des Seitenbereichsmenü