Workshop

Workshop Frühe Hilfen Hamburg-Mitte

Eltern mit psychischen Auffälligkeiten erkennen und unterstützen – Handlungswissen, Reflexionskompetenz und Gestaltungsmöglichkeiten für die Fachkräfte der Frühen Hilfen

Do. 17.02.22, 10:00 — 13:00 Uhr
HAG | online (Zoom)
Zwei Menschen halten links und rechts die Hände eines Kindes

Psychische Erkrankungen sind häufige und weit verbreitete Krankheitsbilder. Die Lebensqualität und die Alltagsbewältigungsfähigkeit der Betroffenen können beeinflusst und – je nach Krankheitsschwere – stark eingeschränkt sein.

Ist ein Elternteil psychisch erkrankt, wirkt dieses auf die gesamte Familie. Vielen Familien gelingt es, solche Krisen zu bestehen und die für Eltern und Kinder anforderungsreiche Situation gut zu meistern. Gleichsam kann das Auftreten einer psychischen Erkrankung die familiären Ressourcen schwächen, die häusliche Atmosphäre stark belasten und die Eltern-Kind-Beziehung nachhaltig verstören. Für Kinder psychisch erkrankter Eltern besteht ein deutlich erhöhtes Risiko, selbst an einer psychischen Störung zu erkranken.

In der Arbeit in den Frühen Hilfen sehen Sie sich entsprechend häufig mit psychischen Erkrankungen und ihren Folgen konfrontiert. Dieses kann zunächst zu Verunsicherung, Befangenheit und Hilflosigkeitserleben im Umgang mit den Betroffenen führen. Sind Unterstützer*innen ausreichend geschult und informiert, können sie für betroffene Familiensysteme sehr hilfreich wirken und dazu beitragen, die emotionale Belastung für alle Familienmitglieder zu reduzieren sowie ggf. auch gezielt auf geeignete Unterstützungsangebote hinweisen.

Programm

 

­­Im ersten Teil des Workshops werden häufige psychiatrische Diagnosen und typische Symptomkonstellationen anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Zudem werden mögliche Wirkungen auf die Eltern-Kind-Beziehung und den familiären Alltag erörtert sowie wesentliche Aspekte der medizinischen Versorgungsstruktur dargestellt. Anschließend werden für den praktischen Alltag hilfreiche Schritte vermittelt, um mit betroffenen Klient*innen ins Gespräch zu kommen, ihnen Empfehlungen für eine adäquate medizinische Diagnostik und Behandlung zu ermöglichen und ihre Familien bestmöglich zu unterstützen.

Mit dem Input aus dem Fachvortrag können Sie bereits einige Ihrer Alltagsfragen zu psychischen Erkrankungen untermauern, finden Bestätigung zu Ihrem bisherigen Blick oder haben Neues erfahren, das eventuell noch anschlussfähig wird. Möglicherweise fragen Sie sich: „Was mache ich jetzt mit dem Wissen? Was ist davon nützlich für mich?“

Der zweite Teil des Workshops bietet Raum, das Erfahrene nachklingen zu lassen und es zu reflektieren. Sie sortieren für sich persönlich, was auf den ersten Blick nützlich und inspirierend erscheint oder noch Übersetzung braucht. Sie tauschen sich mit Kolleg*innen aus und klären, welchen Auftrag und welche Rolle Sie hinsichtlich größerer psychischer Probleme oder Krisen bei Eltern haben, wo neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen sind oder wann es wichtig ist andere Akteur*innen einzubeziehen.

Der zweite Teil des Workshops hat einen supervisorischen Charakter und soll einen Raum eröffnen, über das Gehörte nachzudenken, sich erste Anregungen zu eigen zu machen sowie neue Perspektiven zu erschließen. Bevor Sie wieder in die Praxis starten, haben Sie mit Ihren Kolleg*innen erste Gedanken ausgetauscht oder konkrete Anregungen für Ihre Fallarbeit identifiziert.

Referentinnen:

Brit-Meike Fischer-Pinz | Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Erwachsenenpsychiatrische Leitung der Therapiestation für Säuglinge, Klein- und Vorschulkinder und ihre Eltern (Asklepios Klinik Harburg)

Juliane Tausch | Projektleitung von A: aufklaren | Expertise und Netzwerk Kinder psychisch erkrankter Eltern, Klinische Sozialarbeiterin M.A., Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, Supervisorin und Coach (DGSV)

 

Fortbildungspunkte für diese Veranstaltung

Anerkennung von 4 Fortbildungspunkten von der Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg

Einladung

 

Hier finden Sie verschiedene Dokumente zum Downloaden


Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis einschließlich zum 01.02.2021 (Anmeldeschluss) an.
Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen.

Für die Anmeldung benötigen wir die untenstehenden Angaben. Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben und das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie von uns einen Bestätigungslink per E-Mail. Sobald Sie diesen angeklickt haben, sind Sie vorläufig angemeldet. Sie erhalten im Anschluss eine weitere E-Mail mit Ihren Daten und die Bestätigung, dass wir Ihr Interesse und Ihre Daten zu der Veranstaltung erhalten haben.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine verbindliche Zusage für eine Anmeldung handelt. Entgegen dem Hinweis, die Veranstaltung sei bereits ausgebucht, sind noch Plätze frei. Sie landen zunächst alle auf unserer Warteliste. Wir werden uns nach dem Anmeldeschluss mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fachkräfte und Akteur*innen im Bereich der Frühen Hilfen Hamburg-Mitte im Anmeldeverfahren bevorzugen und aufgrund der begrenzten Platzanzahl nicht ausreichend Plätze für alle interessierten Personen haben.

Sollen Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Teilnahmebedingungen

Die Veranstaltung wird für die Fachkräfte und Akteur*innen im Bereich der Frühen Hilfen Hamburg-Mitte angeboten.

Bei freien Plätzen können gerne auch Fachkräfte aus anderen Bezirken teilnehmen.

Fortbildungspunkte für diese Veranstaltung

Anerkennung von 4 Fortbildungspunkten von der Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg

Rechtliche Hinweise

Hier finden Sie die allgemeinen rechtlichen Teilnahmebedingungen zur Teilnahme an der Veranstaltung.

Veranstalter*in

Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Lena Marie Jacobi
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
040 288 03 64-06
lena.jacobi@hag-gesundheit.de
https://www.hag-gesundheit.de

Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) koordiniert die Veranstaltung im Auftrag der Netzwerkkoordination Frühe Hilfen Hamburg-Mitte

Veranstaltungsort

HAG

online (Zoom)

Anmeldung

Allgemeine Hinweise zur Anmeldung

Für die Anmeldung benötigen wir die untenstehenden Angaben. Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben und das Formular abgeschickt haben, erhalten Sie von uns einen Bestätigungslink per E-Mail. Sobald Sie diesen angeklickt haben, sind Sie vorläufig angemeldet. Sie erhalten im Anschluss eine weitere E-Mail mit Ihren Daten und die Bestätigung, dass wir Ihr Interesse und Ihre Daten zu der Veranstaltung erhalten haben.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine verbindliche Zusage für eine Anmeldung handelt. Entgegen dem Hinweis, die Veranstaltung sei bereits ausgebucht, sind noch Plätze frei. Sie landen zunächst alle auf unserer Warteliste. Wir werden uns nach dem Anmeldeschluss mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fachkräfte und Akteur*innen im Bereich der Frühen Hilfen Hamburg-Mitte im Anmeldeverfahren bevorzugen und aufgrund der begrenzten Platzanzahl nicht ausreichend Plätze für alle interessierten Personen haben.

Sollen Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Anmeldung
Anmeldungsformular

Workshop Frühe Hilfen Hamburg-Mitte

Datum: Donnerstag, 17.02.22, 10:00 Uhr

Hinweis:
Veranstaltung ausgebucht! Wartelistenanmeldungen sind möglich!

 
Wartelistenanmeldung

Anmeldeschluss: Mittwoch, 02.02.22, 00:00 Uhr
(auch für den Bestätigungslink!)

Anrede
Frau
Herr
Divers
Titel
kein Titel
Dr.
Prof.
Prof. Dr.

Die Emailadresse wird benötigt, um Ihnen den Bestätigungslink für Ihre Anmeldung zuzusenden

In welchem Bereich sind Sie tätig?
Arbeit
Bildung
Familie
Gesundheit
Jugend
Migration
Politik
Senior*innen
Soziales
Stadtentwicklung
Wissenschaft
Sonstiges

Möchten Sie uns etwas mitteilen? Hier haben Sie die Gelegenheit dazu.

Rechtliches zur Anmeldung
Teilnahmebedingungen
Ich habe die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie.
Datenverarbeitung und Ihre Rechte als Teilnehmer*in
Datenschutz
Ich habe die Datenschutzbestimmungen dieser Seite zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie.

Wieviel ist 2*4+3?

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.
(✶) Pflichtfeld

Hinweis

Mit der Bestätigung Ihrer Daten und dem Absenden des Formular sind Sie vorläufig für den Workshop am 17.02.2022 angemeldet. Es handelt sich hierbei um keine verbindliche Zusage. Wir werden uns nach dem Anmeldeschluss bei Ihnen melden.

Nach obenTeilenDrucken

Seitenbereichsmenü

Nach dem Ende des Seitenbereichsmenü zurück zum Anfang des Seitenbereichsmenü