Aktionswoche

„Demenz - Wir müssen reden!“

Information und Begegnung real & digital

Aktionswoche 21. bis 27. September 2020

Flyer Titel

Grußwort Dr. Melanie Leonhard
Sozialsenatorin

Liebe Leserinnen und Leser,

vom 21. bis 27. September 2020 findet in Hamburg wieder die Informations- und Aktionswoche rund um das Thema Demenz statt. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen sind die Veranstaltungen in diesem Jahr teils anders, aber nicht weniger vielfältig, bunt und bewegend! Mit zahlreichen digitalen Angeboten, wie Filmen und Hörbeiträgen, Live- Stream-Veranstaltungen aber auch – sofern möglich – mit einigen kleinen Vor-Ort-Veranstaltungen und kulturellen Events wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Das diesjährige Motto „Demenz – wir müssen reden!“ verstehe ich als Aufforderung, über dieses Thema öffentlich zu sprechen. Ja, wir müssen darüber reden, mit den Menschen mit Demenz selbst und mit den Angehörigen, als Gesellschaft und als Stadt. Wir müssen darüber reden, wie wir unsere Stadt und unsere Quartiere so ausrichten, dass dort alle gut zusammenleben können. Und darüber, wie Menschen teilhaben können am öffentlichen Leben, bis ins hohe Alter und auch bei Demenz und Pflegebedürftigkeit.

Die Planungen zu dieser Aktionswoche haben alle Akteure vor ganz besondere Herausforderungen gestellt. Ich bedanke mich deshalb ganz besonders herzlich bei den vielen Organisationen und einzelnen Mitwirkenden, dass sie mit ihrem beruflichen und ehrenamtlichen Engagement so ein vielfältiges Programm möglich machen.

Allen Teilnehmenden der Aktionswoche wünsche ich eine informative und anregende Zeit!

Ihre Dr. Melanie Leonhard
Sozialsenatorin

Bereich schließen

Aktionswoche Demenz in Zeiten der Corona-Pandemie – so kann es gehen!

„Auf jeden Fall organisieren wir eine Aktionswoche Demenz 2020“, waren sich die Mitglieder der Planungsgruppe bereits im April einig. Mehr denn je geht es in Zeiten der Corona-Pandemie darum, für das Thema Demenz zu sensibilisieren, Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Demenz zu fördern und Betroffene und ihre Angehörigen über Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren.

Nur in welcher Form die Aktionswoche Demenz stattfinden kann, das war lange nicht klar. Und auch im Juli, zur Zeit der Programmfertigstellung, ist nicht wirklich sicher, ob im September auch größere reale Veranstaltungen möglich sein werden.

Wir haben uns deshalb für eine Mischung aus realen und digitalen Veranstaltungsformaten entschieden. Über den Sommer werden ganz unterschiedliche Filmbeiträge produziert, die im Laufe der Aktionswoche Demenz und darüber hinaus angesehen werden können. Einige Bezirke bieten Veranstaltungen im Livestream an, die es den Teilnehmenden erlauben, während der Veranstaltung aktiv dabei zu sein.

In vielen Bezirken sind aber auch kleinere reale Veranstaltungen geplant. Nicht überall war es möglich, die Programmplanung bis zum Druck dieses Programmhefts abzuschließen. Aber wir werden Ihnen diese Informationen auf anderen Wegen nachreichen. So bleibt es also spannend bis zum Schluss. Lassen Sie sich überraschen!

Für nähere Angaben dürfen Sie sich aber auch telefonisch an die jeweiligen Veranstalter wenden.

Für die meisten der realen Veranstaltungen ist eine Anmeldung zwingend erforderlich, denn auf grund der Abstands- und Hygieneregeln sind die Teilnehmerzahlen überall begrenzt. Melden Sie sich also vorher an, sofern das im Programmheft angegeben ist! Die Veranstalter haben auf diese Weise auch die Möglichkeit, Sie kurzfristig darüber zu informieren, ob die Veranstaltung an dem Tag auch tatsächlich wie geplant stattfinden kann. Nun wünschen wir Ihnen und uns eine vielfältige, informative und spannende Aktionswoche Demenz, die es uns trotz Abstandsregeln und räumlicher Beschränkungen ermöglicht, miteinander ins Gespräch zu kommen!

Hamburg, im Juli 2020

Susanne Kohler

Koordinationsstelle der Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg für die an der Aktionswoche beteiligten Akteure

Bereich schließen

Hinweise

Die Veranstaltungen der Aktionswoche Demenz werden unter Einhaltung der jeweils gültigen Abstands- und Hygienevorgaben und den damit verbundenen Regelungen durchgeführt. Bitte bringen Sie deshalb zu den Veranstaltungen vor Ort eine Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Die eingestellten externen Beiträge geben die Meinung der Veranstaltenden wieder, nicht unbedingt die der Redaktion.

Bezirk Bergedorf
Montag,21.09.20
Demenz: Reden ist Gold - sprechen wir darüber!
Haus im Park
Gräpelweg 8, 21029 Hamburg
Rufen Sie hier auch die digitalen Angebote
und weitere Informationen ab.
Programm vor Ort (Real)

15.30 Uhr

Begrüßung

Arne Domquast, Leiter Bezirksamt Bergedorf
Doris Kreinhöfer, Körber-Stiftung
Jörn Wieking, Alzheimer Gesellschaft Hamburg e. V.


16.00 Uhr

Gedächtnisstörungen im Alter – was kann ich tun?

Vortrag von Jens Reinders, Facharzt für Nervenheilkunde 


17.00 Uhr

KONFETTI Rockdown Konzerte

Gespräch über die Rockdown Konzerte in Bergedorf Ulli Pfarr, Entertainer und Sänger
Doris Kreinhöfer, Körber-Stiftung
 

Demenz – sprechen wir miteinander!

Gespräch mit Mitgliedern des Demenz-Netzwerks Bergedorf
Moderation: Jörn Wieking, Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.


18.00 Uhr

Pause und Möglichkeiten der Beratung


19.00 Uhr

„… und nichts vergessen?!“
Die gesellschaftliche Herausforderung Demenz

Lesung von Burkhard Plemper, Journalist
Durchführung: Körber-Stiftung


Eine Anmeldung ist erforderlich!

Bitte melden Sie sich bis zum 15. September an unter:
Körber-Stiftung, Haus im Park,Tel. (040) 72 57 02-0
E-Mail: hip@koerber-stiftung.de

Kontakt

Jörn Wieking
Tel. (040) 8 81 41 77-0
E-Mail: info@remove-this.alzheimer-hamburg.de

Interview
Gedächtnisstörungen im Alter - was kann ich tun?

Interview mit Jens Reinders, Facharzt für Nervenheilkunde

Jens Reinders erläutert, wie sich Gedächtnisfunktionen im Alter verändern, welche Indizien auf eine Demenzerkrankung hindeuten, und benennt Behandlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Video
Video verkleinern
Informationen
Demenz-Netzwerk Bergedorf

Wir – für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Bergedorf und Umgebung
Das Video informiert über die Arbeit, die Angebote und Mitglieder des Demenz-Netzwerks Bergedorf.

Video
Video verkleinern
Bereich schließen
Bezirk Wandsbek
Dienstag,22.09.20
Demenz in der Nachbarschaft – vielfältige Begegnungen leben
Rufen Sie hier auch die digitalen Angebote
und weitere Informationen ab.
Programm vor Ort (Real)

Miteinander: Kulturelles Programm für und mit dem Matthias-Claudius-Heim

-Veranstaltung: Anmeldung erforderlich -

14.00 - 18.00 Uhr

KONFETTI Rockdown-Konzert:
 

Lieder gegen die Einsamkeit

Swing und Schlager zum Träumen, Mitsingen und Tanzen

Mit: Peter Hofbaur & Peter-Wolfgang Fischer
 

Tanzdarbietungen

Maritimes Liederprogramm: Hamburg - meine Perle am Tüddelband und
Kleines Rock- und Popkonzert

Mit: Waldemar Gudi, Bajanspieler

Ort: Matthias-Claudius-Heim
         Walter-Mahlau-Stieg 8, 22041 Hamburg
 

Anmeldung erforderlich unter:
Matthias-Claudius-Heim
Tel: 040 - 69 69 53 28


Lebensvielfalt mit Musik und Digitalität
11.00 - 17.00 Uhr


Aktionen und Darbietungen für Bewohnerinnen und Bewohner des Hospitals zum Heiligen Geist

Ort: Hospital zum Heiligen Geist
         Hinsbleek 11, 22391 Hamburg

- Interne Veranstaltung - ohne Gäste -


Pflegende Angehörige müssen angemessen gewürdigt und honoriert werden
10.00 Uhr - 18.00 Uhr


Infostand: Allianz pflegende Angehörige-Interessengemeinschaft und Selbsthilfe e.V.

U.a. mit Demenz-Botschafterin Sophie Rosentreter
(llses Weite Welt) ab 16.00 Uhr

Moderation: Dr. Hanneli Döhner,
                         Vorsitzende Allianz pflegende Angehörige

Ort: HASPA, Filiale Volksdorf
         Im Alten Dorfe 41, 22359 Hamburg


Musikprogramm auf dem Gelände von
Pflegen & Wohnen Husarendenkmal

-Veranstaltung: Anmeldung erforderlich -

14.00 Uhr
KONFETTI Rockdown-Konzert:


Lieder gegen die Einsamkeit

Schwungvolle Musik von Rock über Schlager bis zu Volksliedern. Es darf geschunkelt und getanzt werden und gelacht sowieso.

Mit: Ulli Pfarr, Gitarrist, Sänger

Ort: Pflegen & Wohnen Husarendenkmal
        Am Husarendenkmal 16, 22043 Hamburg

Anmeldung erforderlich unter:
Konfetti im Kopf e.V.
Tel: 040 -41 92 16 79
E-Mail: as@konfetti-im-kopf.de


Büchertische zum Thema Demenz


Öffentliche Bücherhallen in Wandsbek bieten in der Woche vom 21. bis 26. September Büchertische an.
Das Sortiment umfasst Erfahrungsberichte von Menschen mit Demenz und Angehörigen, Praxis­ratgeber, medizinische Fachbücher, Belletristik und Filmmedien.


Bücherhalle Alstertal
Heegbarg 22, 22391 Hamburg
Di. - Fr.: 10.00 - 19.00 Uhr
Sa.:         10.00 - 16.00 Uhr


Bücherhalle Rahlstedt
Amtsstraße 3a, 22143 Hamburg
Di. + Do.: 10.00 - 19.00 Uhr
Mi. + Fr.:  10.00 - 18.00 Uhr
Sa.:            10.00 - 14.00 Uhr
 

Bücherhalle Volksdorf
Eulenkrugstraße 55 (,,Unser Viertel"), 22359 Hamburg
Di. - Fr.: 10.00 - 19.00 Uhr
Sa.:         10.00 - 14.00 Uhr
 

Bücherhalle Wandsbek
Wandsbeker Allee 64, 22041 Hamburg
Di. + Do.: 10.00 - 19.00 Uhr
Mi. + Fr.:  10.00 - 18.00 Uhr
Sa.:            10.00 - 14.00 Uhr


Kontakt

Jörn Wieking
Tel. (040) 8 81 41 77-0
E-Mail: info@remove-this.allianz-demenz-wandsbek.de
https://www.allianz-demenz-wandsbek.de

Leben mit Demenz in Wandsbek während der Corona-Zeit – Probleme und Erkenntnisse

Gesprächsrunde: Angehörige, Vertreter*innen einer Wohneinrichtung, einer Tagespflege und des Gesundheitsamts Wandsbek

Moderation: Marion Förster, Ev. Krankenhaus Alsterdorf gGmbH

Video
Video verkleinern
„Kopf hoch“ – Singspiel mit und für Menschen mit Demenz

Matthias-Claudius-Heim

Video
Video verkleinern
Gemeinsam den Alltag gestalten in Zeiten von Corona Eindrücke aus dem Matthias-Claudius-Heim

Matthias-Claudius-Heim

Video
Video verkleinern
Die Station DAVID: eine besondere Station für Patient*innen mit einer Demenz im Krankenhaus

Ein Beitrag über die Arbeit der Station DAVID im Ev. Krankenhaus Alsterdorf gGmbH

Betreuung in Zeiten von Corona

Ein Tag in der Tagespflege Hohenfelde der Hartwig-Hesse-Stiftung

Video
Video verkleinern
Bereich schließen
Bezirk Hamburg-Mitte
Mittwoch,23.09.20
Die AG „Leben mit Demenz im Hamburger Osten“ im Gespräch und ein Konzert zum Abschluss des Tages
Beratung am Telefon
Mehrgenerationenhaus
Merkenstraße 4, 22117 Hamburg
im Freien auf dem Kirchhof, bei Regen in der Kirche
Telefonische Beratung

10.00 - 17.00 Uhr

Expertinnen der AG beantworten Ihre Fragen am Telefon.

Wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Einrichtung, um Ihre Fragen zu besprechen:

Entlastungs- und Betreuungsangebote und Informationen zum Umgang miteinander
  • SeniorPartner Diakonie Hamburg-Mitte
    Tel. (040) 32 96 58 66
  • Trägerverbund Hamburger Osten in Hamm und Horn
    Tel. (040) 6 55 73 36
Unterstützung und Beratung bei allen Fragen des Umgangs mit Menschen mit Demenz und deren Versorgung
  • Pflegestützpunkt Hamburg-Mitte
    Tel. (040) 4 28 99 - 10 50
  • Alzheimer Gesellschaft Hamburg in Wandsbek
    Tel. (040) 47 25 38
Anlaufstellen für Seelsorge und Hilfen
  • Mehrgenerationenhaus Schiffbek und Öjendorf
    Tel. (040) 32 96 58 66
  • Stadtteilhaus Horner Freiheit – Seelsorge im Alter Pastorin Birgit Feilcke
    Tel. (040) 65 06 48 44
  • Ambulanter Hospizdienst im Hamburger Osten
    Tel. (040) 65 90 87 40
Tagespflegen holen Menschen tageweise von zu Hause ab und bieten Gemeinschaft, Beschäftigung und gemeinsame Mahlzeiten
  • Tagespflege St. Georg – Diakonie Alten Eichen
    Tel. (040) 2 84 07 84 70
  • ASB-Tagespflege Horn
    Tel. (040) 20 90 82 73
  • Anna’s Tagesbetreuung – Billstedt
    Tel. (040) 80 00 52 22
  • AWO Tagespflege Mümmelmannsberg
    Tel. (040) 69 70 75 02 50
     

Die Mitglieder der AG „Leben mit Demenz im Hamburger Osten“ informieren und beraten. Sie möchten dazu beitragen, die Akzeptanz und Integration von Menschen mit Demenz zu erhöhen und Berührungsängste abzubauen.

Programm vor Ort (Real)

17.00 Uhr  

Maritime Schlager und norddeutsche Lieder – Konzert


Gesang, Schifferklavier,
Gitarre und Mundharmonika:
Künstler Peter Unbehauen macht Musik im Mehrgenerationenhaus.
Groß und Klein sind dazu eingeladen!

Veranstalter: KONFETTI IM KOPF e.V.
mit der Reihe KONFETTI-Rockdown: Lieder gegen die Einsamkeit
     
Es ist keine Anmeldung erforderlich!

Kontakt

Barbara Kirsche
Tel. (040) 32 96 58 66
E-Mail: kirsche@diakonie-hamburg.de

Bereich schließen
Bezirk Harburg
Mittwoch,23.09.20
Demenz – im Spannungsfeld zwischen Selbstgefährdung und Recht auf Selbstbestimmung und Bewegungsfreiheit
Online-Veranstaltung/Livestream
Digitales Programm

14.00 Uhr

Einwählen/Ankommen

14.10 Uhr

Vorstellung und Einführung

Isabelle Nakhdjavani-Brauner, DemenzNetz Harburg

14.30 Uhr

Im Spannungsfeld zwischen dem Risiko der Selbstgefährdung und dem Recht auf Selbstbestimmung und Bewegungsfreiheit.

Unsere Verantwortung bei der Suche nach Hilfen, die Sicherheit bieten und gleichzeitig die Freiheit der Betroffenen nicht einschränken
Fachvortrag mit Diskussion

Referentin: Sabine Louis, Bezirksamt Altona, Fachamt für Hilfen nach dem Betreuungsgesetz, Beratungsstelle für rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmacht, Fachstelle Pflege ohne Zwang

15.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Eine Anmeldung ist erforderlich!

Bitte melden Sie sich bis zum 15. September per E-Mail zu dieser Veranstaltung an. Sie erhalten dann einen Link, über den Sie sich in die Veranstaltung einwählen können, sowie weitere Informationen darüber, wie Sie sich an der Diskussion beteiligen können.

Kontakt

Isabelle Nakhdjavani-Brauner
Tel. (040) 79 09 00 - 585
E-Mail: i.brauner@remove-this.drk-pflege.hamburg

Bereich schließen
Bezirk Altona
Donnerstag,24.09.20
Wohnraum demenzgerecht gestalten: ein (virtueller) Rundgang durch die Demenz-Musterwohnung
Ev.-Luth. Hauptkirche St. Trinitatis Altona
Gemeindesaal
Kirchenstraße 40, 22767 Hamburg
Programm vor Ort (Real)

14.00 Uhr  

 - Besichtigung der Demenz-Musterwohnung

 - Beratung durch Expert*innen zur Wohnraumgestaltung

 - Beratung zum Thema Demenz und Pflege
 

Expert*innen erklären anhand der Demenz-Musterwohnung, wie das Leben in den eigenen vier Wänden demenzgerechter gestaltet werden kann. Es ist auch möglich, sich zum Thema Pfl ege und Demenz beraten zu lassen.

17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht erforderlich!
Die Veranstaltenden freuen sich über eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon. Aber auch Kurzentschlossene ohne Anmeldung sind willkommen.

Kontakt

Swantje Bonitz, Tel. (040) 30 62 02 95
E-Mail: bonitz@diakonie-hamburg.de

Livestream

15.00 Uhr

Kommentierte Führung durch die Demenz-Musterwohnung

Liveübertragung

Führung mit der Expertin Melanie Feige, Diakonische Fort- und Weiterbildungsakademie (DFA)

15.30 Uhr

Live-Interview mit Dr. Hanneli Döhner

Allianz pflegende Angehörige – Interessengemeinschaft und Selbsthilfe e.V., und einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Pflegestützpunkts Altona

16.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Es gibt die Möglichkeit, während der Veranstaltung per Chat Fragen zu stellen. Die Fragen an unsere Expert*innen werden live beantwortet.

Es ist keine Anmeldung erforderlich!


An der Livestream-Veranstaltung können Sie teilnehmen, indem Sie sich zur angegebenen Uhrzeit mit folgendem Link einwählen:
www.facebook.com/DiakonieHH/

Demenz im Alltag

Was verändert sich im Alltag und Empfinden von Betroffenen, was erleben Angehörige und Begleitende? In drei Episoden geht es um Entlastung, Einfühlung und Verständnis.

Bereich schließen
Bezirk Hamburg-Nord
Freitag,25.09.20
Mit Schirm, Charme und Demenz – das Forum für pflegende Angehörige
Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten
Neuer Jungfernstieg 9–14, 20354 Hamburg
Rufen Sie hier auch die digitalen Angebote
und weitere Informationen ab.
Programm vor Ort (Real)

14.00 Uhr

Ankommen und Begrüßung

14.25 Uhr

Der HSV-Erinnerungskoffer

Vortrag von Fanny Boyn, Fanbeauftragte mit Schwerpunkt Inklusion beim HSV

14.45 Uhr

Kleine Erfrischung/Kaffeepause

15.00 Uhr

Ein Ukulelen-Konzert zum Hören und Träumen

Eppendorfer SchlagSaiten

15.30 Uhr

Kleine Erfrischung/Kaffeepause

15.45 Uhr

Lachfalten zu verschenken

Vortrag von Rosalore, Clownin für Menschen im Alter und mit Demenz

16.10 Uhr

Gefühlvoll auf der Gitarre – von Country über Folk bis Rock

Konzert von Stefan Boeken, Singer/Songwriter

16.30 Uhr

Kleine Erfrischung/Kaffeepause

16.40 Uhr

„Musik liegt in der Luft“

Musik – patenprojekt für Menschen mit Demenz der HAMBURGISCHEN BRÜCKE und der HOMANN-STIFTUNG e.V.

Vortrag

17.10 Uhr

Get together Zeit für Fragen und Austausch

17.30 Uhr

WÜRDE schreibt man groß

TEILZEITREBELLIN Turid Müller stellt Kostproben aus ihrem Programm vor.

18.30 Uhr

Ende der Veranstaltung
Eine Anmeldung für die reale Veranstaltung ist erforderlich!

Bitte melden Sie sich bis 15. September an. Diese Veranstaltung ist als Livestream und als reale Veranstaltung geplant.
 
Im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen kann es möglich sein, dass die Veranstaltung nur als Livestream stattfinden kann! Beachten Sie daher auch die aktuellen Hinweise auf der Homepage. Den Link zum Livestream finden Sie ebenfalls auf der Homepage.

Kontakt

Claudia Unruh
Tel. 01 52 06 26 73 60
E-Mail: demenzwoche@remove-this.kooperation-nord-demenz.de

Annika Mätzig
Tel. (040) 22 72 980
E-Mail: info@remove-this.hamburgische-bruecke.de

Die Kooperation Nord Demenz stellt sich vor

Die Mitglieder der Kooperation versuchen in Einrichtungen, Vereinen und Unternehmen in Hamburg, die Welt für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ein bisschen besser, heller und fröhlicher zu machen. Den Film können Sie hier ansehen.

Einen weiteren musikalischen Beitrag der Eppendorfer SchlagSaiten, die ebenfalls zur Kooepration Nord Demenz gehören, finden Sie unter diesem Link:

 https://youtu.be/5vDB9t2k3ws

Video
Video verkleinern
Bereich schließen
Bezirk Eimsbüttel
Samstag,26.09.20
Musik öffnet Herzen – mehr Lebensqualität durch Musik!
Filmbeitrag
Rufen Sie hier auch das digitale Angebot
und weitere Informationen ab.
Musik als Brücke in die Vergangenheit

Der Kurzfilm stellt Hamburger Musikprojekte für Menschen mit Demenz vor und zeigt in Interviews mit Expertinnen und Experten auf, wie die Musik kulturübergreifend die Lebensqualität positiv beeinflusst und gegen das Vergessen wirkt.

 
Kontakt

Gökhan Konca, Tel. (040) 4 13 66 09-53
E-Mail: goekhan.konca@remove-this.tghamburg.de

Video
Video verkleinern
Bereich schließen
Gottesdienst
Sonntag,27.09.20
Gottesdienst/Lesung

Hauptkirche St. Jacobi
Jacobikirchhof 22 (Eingang über Steinstraße) und

St. Gertrud-Kirche
Immenhof 10 (U-Bahn Mundsburg)
Programm vor Ort (Real)

11.00 Uhr

„Ein unvergängliches Wesen?“ Leben trotz(t) Demenz!

Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz

Ort: Hauptkirche St. Jacobi

17.00 Uhr

„Wider das Vergessen. Buchstabensalat in meinem Kopf“

Eine Tochter schreibt über die Demenz ihres Vaters.
Brigitte Wulff, Buchvorstellung und Lesung

Ort: St. Gertrud-Kirche

Für den Gottesdienst ist keine Anmeldung erforderlich!
Für die Lesung ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich!

Die Lesung wird am 28.09.2020 um 19.00 Uhr wiederholt.

Kontakt

Tobias Götting
Tel. (040) 52 70 19 59
E-Mail: t.goetting@remove-this.alzheimer-hamburg.de

Bereich schließen

Mitwirkende an der Aktionswoche

Das Programm für die Aktionswoche Demenz 2020 wurde von zahlreichen Einrichtungen, Organisationen, Netzwerken, Kooperationspartnern und Einzelpersonen im Rahmen der Landesinitiative „Leben mit Demenz in Hamburg“ entwickelt und organisiert.

Es ist aus Platzgründen nicht möglich, hier alle Beteiligten einzeln aufzuführen. In der nachfolgenden Aufzählung finden Sie deshalb die federführenden Akteure und ihre Koordinations- und Kooperationspartner stellvertretend für alle Mitwirkenden nach Veranstaltungstagen sortiert.

Montag, 21. September 2020, Bezirk Bergedorf

Demenz-Netzwerk Bergedorf mit Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Bethesda Krankenhaus Bergedorf, Haus Billtal der Wichern- Gemeinschaft Reinbek e.V., Diakoniestation Bergedorf Vierlande, SeniorPartner Diakonie Bergedorf, Bezirks-Seniorenbeirat Bergedorf, Tagespflege Philipp, Pflegestützpunkt Bergedorf, Bergedorf-Bille- Stiftung, Hamburger Angehörigenschule gGmbH, Bezirksamt Bergedorf, Gemeinschaftspraxis Dr. Böttcher-Gade-Reinders, Georg-Behrmann-Stiftung, Elefanten-Apotheke, Körber-Stiftung, Ergotherapie Norzel und Wucherpfennig, Kirchspiel Bergedorf, Baugenossenschaft freier Gewerkschafter BGFG, KONFETTI IM KOPF e.V.

Dienstag, 22. September 2020, Bezirk Wandsbek

Netzwerk AG Demenz der Gesundheits- und Pflegekonferenz Wandsbek

Mittwoch, 23. September 2020, Bezirk Hamburg-Mitte

AG Leben mit Demenz im Hamburger Osten mit SeniorPartner Diakonie Hamburg-Mitte, Trägerverbund Hamburger Osten, Pflegestützpunkt Hamburg-Mitte, Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Mehrgenerationenhaus Schiffbek und Öjendorf, Stadtteilhaus Horner Freiheit – Seelsorge im Alter Pastorin Birgit Feilcke, Ambulanter Hospizdienst im Hamburger Osten, Tagespflege St. Georg – Diakonie Alten Eichen, ASB-Tagespflege Horn, Anna’s Tagesbetreuung, AWO Tagespflege Mümmelmannsberg, KONFETTI IM KOPF e.V.

Mittwoch, 23. September 2020, Bezirk Harburg

DemenzNetz Harburg mit allen darin vernetzten Mitgliedsorganisationen

Donnerstag, 24. September 2020, Bezirk Altona

Demenzkompetenz Diakonie mit Hauptkirchengemeinde St. Trinitatis Altona, Pflegestützpunkt Altona, Hamburger Angehörigenschule, Allianz pflegende Angehörige – Interessenvertretung und Selbsthilfe e.V., DFA Diakonische Fort- und Weiterbildungsakademie

Freitag, 25. September 2020, Bezirk Hamburg-Nord

Kooperation Nord Demenz und AMEOS Reha Klinikum Ratzeburg mit HAMBURGISCHE BRÜCKE Gesellschaft für private Sozialarbeit e.V., AGAPLESION BETHANIEN-HÖFE, Wege aus der Einsamkeit e.V., ELIM Seniorencentrum Eppendorf, Köster-Stiftung, Allianz pflegende Angehörige – Interessengemeinschaft und Selbsthilfe e.V., Pflegestützpunkt Hamburg-Nord, SeMa SENIORENMAGAZIN HAMBURG, martini•erleben, Eben im Leben – Projektarbeit für starke Kinder, Leben im Alter – Gemeinderegion Alsterbund, Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH, Sozialverband Deutschland e.V. – Landesverband Hamburg (SoVD), Kunstklinik – Kulturzentrum Eppendorf, Eppendorfer SchlagSaiten, Fanny Boyn Hamburger Sport-Verein e.V. (HSV), Stefan Boeken Singer/Songwriter, Turid Müller, Rosalore – Clownin und Kunstbegleiterin für Menschen im Alter und mit Demenz, Struktur Pur, Jessica Danker

Samstag, 26. September 2020, Bezirk Eimsbüttel

Türkische Gemeinde Hamburg und Umgebung (TGH) e.V. und AG Demenz der Gesundheits- und Pflegekonferenz Eimsbüttel mit STATTBAU HAMBURG Stadtentwicklungsgesell- schaft mbH, Marion’s Ambulante Krankenpflege GbR, Deutsches Rotes Kreuz Hamburg – Soziale Dienste Eimsbüttel GmbH, Seniorendelegiertenversammlung Eimsbüttel, HAMBURGISCHE BRÜCKE Gesellschaft für private Sozialarbeit e.V./Projekt ehrenamtliche Musikpaten, Prof. Dr. Jan Sonntag – MSH Medical School Hamburg, Albertinen Haus – Zentrum für Geriatrie und Gerontologie / Café Alberti, AG Migration und Demenz/LMD, Karl-Jens Hannewald – HP Studios Fotografie | Video | Animation

Sonntag, 27. September 2020, Gottesdienst in der Hauptkirche St. Jacobi/Lesung Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V.

mit Pastor Thorsten Gloge, Hauptkirche St. Jacobi, Domprobst em. Nestor Kuckhoff, röm.-kath., Pastor Tobias Götting, ev.-luth.

Bereich schließen

Pflegestützpunkte Hamburg

Hamburg-Mitte

Caffamacherreihe 1–3
Tel. 4 28 99 - 10 50

Altona

Achtern Born 135
Tel. 4 28 99 - 10 10

Eimsbüttel

Garstedter Weg 13
Tel. 4 28 99 - 10 30

Hamburg-Nord

Kümmellstraße 7
Tel. 4 28 99 - 10 60

Wandsbek-Markt

Wandsbeker Allee 62
Tel. 4 28 99 - 10 70

Rahlstedt

Rahlstedter Straße 151–157
Tel. 4 28 99 - 10 80

Bergedorf

Weidenbaumsweg 21, Eingang D
Tel. 4 28 99 - 10 20

Harburg

Harburger Rathausforum 1
Tel. 4 28 99 - 10 40

Bereich schließen
Nach obenTeilenDrucken

Seitenbereichsmenü

Nach dem Ende des Seitenbereichsmenü zurück zum Anfang des Seitenbereichsmenü