Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Veranstaltungen

Die HAG im Gespräch | Jahrestagung 2018

Donnerstag, 08. November 2018 10:00 - 15:00

Es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit!
Stimmt das? Psychosoziale Gesundheit in Lebensphasen fördern

Die Weltgesundheitsorganisation definiert psychosoziale Gesundheit wie folgt (WHO 2003): „Psychisch gesund fühlt sich eine Person, wenn sie ihre intellektuellen und emotionalen Fähigkeiten ausschöpft, die alltäglichen Lebensbelastungen bewältigt, produktiv arbeitet und in der Gemeinschaft einen Beitrag leisten kann.“ Dabei ist die gesamte Lebensspanne zu betrachten und sind dauerhaft belastende Lebensumstände zu berücksichtigen. Dazu gehören Armut oder Arbeitslosigkeit, Flucht, Vertreibung sowie individuelle Herausforderungen, wie eine schwere Erkrankung oder der Verlust eines nahestehenden Menschen.
Entscheidend für die psychosoziale Gesundheit ist ein guter Ausgleich zwischen individuellen Belastungen und verfügbaren Schutzfaktoren. Diese Schutzfaktoren/Ressourcen gilt es zu stärken. Als wirksame Maßnahmen werden unter anderem die Förderung von Resilienz, Empowerment oder Kompetenzsteigerung genannt.

Bei der diesjährigen Jahrestagung möchten wir mit Ihnen das Thema kritisch betrachten und gelingende Gesundheitsförderungsansätze und Präventionskonzepte vorstellen und diskutieren.

Die HAG bringt Akteure aus Gesundheitsförderung und Prävention miteinander ins Gespräch. Die Jahrestagung richtet sich an Vereinsmitglieder, Fachkräfte und Förderer aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Arbeit, Bildung, Stadtentwicklung und Politik.

Veranstaltungsprogramm
Die HAG im Gespräch | Jahrestagung 2018
Donnerstag, 08. November 2018
10:00

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Corinna Petersen-Ewert | Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
Ulrike Peifer | Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Fachabteilung Öffentlicher Gesundheitsdienst, Gesundheitshilfen und Prävention

 
10:30

Das Ohr: Der Zuhör-Kiosk im U-Bahnhof Emilienstraße

Interview mit Christoph Busch | Drehbuchautor und Initiator des
Zuhör-Kiosk

 
10:45

Wie gesund ist krank? Hamburg – Stadt der Widersprüche

Prof. Dr. Thomas Bock | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum für Psychosoziale Medizin

 
11:15

Pause

 
11:30

Psychosoziale Gesundheit – oder: Das Durchhaltevermögen in der Leistungsgesellschaft

Prof. Dr. Bettina Schmidt | Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

 
12:00

Diskussion im Plenum

 
12:30

Mittagspause

 
13:30

Gesundheitsziele Österreich: Psychosoziale Gesundheit bei allen Bevölkerungsgruppen fördern

Mag. Alexander Grabenhofer-Eggerth
Gesundheit Österreich GmbH, Wien

 
14:45

Gute Praxis in Hamburg

Die psychosoziale Gesundheit von Kindern fördern:
Das Eltern-Programm Schatzsuche
Maria Gies | Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

„Wir sind es uns wert“ – Integrierte Kommunale Stadtteilstrategie (IKS) zur Gesundheitsförderung
Josephine Göldner | Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Arbeit und psychosoziale Belastungen
Michael Gümbel | PAG – Perspektive Arbeit & Gesundheit

 
15:00

Ende

Im Anschluss: HAG-Mitgliederversammlung

Moderation: Dr. Daniel Rühmkorf

 
Veranstaltungsort
Hamburger Sportbund e.V.
Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg
Veranstalter
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Dokument herunterladen
icon: dokument HAG-Jahrestagung 2018
Teilnahmegebühr

35,00 Euro

Anmeldung

Bis Donnerstag, 01. November 2018.

Jetzt online anmelden icon: right

 

Veranstaltungen

 
Aktualisiert am 09.10.18 17:03