Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Veranstaltungen

1. Workshop: Qualitätsentwicklung von Gesundheitsförderung in der Kommune

Dienstag, 30. Oktober 2018 09:00 - 15:00

Das Fundament schaffen – Konzeption, Zielgruppenbezug und Setting-Ansatz

Soziale Ungleichheit kann zu Unterschieden in der gesundheitlichen Belastung, in den Bewältigungsressourcen, im Gesundheitsverhalten und in der Gesundheitsförderung führen. Mit Ihrer Arbeit setzen Sie sich für gesundheitliche Chancengerechtigkeit ein! Sie haben eine konkrete Projektidee. Die gesetzlichen Krankenkassen können Gesundheitsförderungsprojekte finanziell unterstützen – wenn Sie sich an dem Leitfaden Prävention nach § 20a SBG V der Krankenkassen (GKV) orientieren.

Dieser bietet den Orientierungsrahmen bei der Projektförderung der HAG, den Fonds für Mikroprojekte in Stadtteilen/Quartieren und der Landesrahmenvereinbarung (LRV) Hamburg. Doch was macht überhaupt gute Praxis bei der Planung und Umsetzung soziallagenbezogener Gesundheitsförderungsprojekte aus? Welches Fundament braucht Ihr Projektvorhaben, um wirksam zu sein? Die 12 Good Practice-Kriterien des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit informieren darüber, was bei der Planung und Umsetzung guter Gesundheitsförderung mit und für Menschen in sozial belasteten Lebenslagen zu beachten ist: www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/good-practice-kriterien

Die Kriterien Guter Praxis verstehen und anwenden

Der praxisnahe Workshop soll in zentrale Qualitätskriterien einführen und einen Rückschluss auf Ihr Projektvorhaben erlauben. Folgende Kriterien bilden das Fundament zur Entwicklung von Projekten und Maßnahmen und stehen im Mittelpunkt des ersten Workshops: Konzeption, Zielgruppenbezug und Setting-Ansatz. GKV-Vertreter*innen stellen den Leitfaden Prävention mit den zentralen Förderkriterien für Aktivitäten in der Kommune nach dem Leitfaden Prävention vor. Gemeinsam mit Ihnen und den GKV-Vertreter*innen möchten wir der Fragestellung nachgehen, wie die Good Practice-Kriterien Ihre Projektentwicklung unterstützen können.

Die Veranstaltung wird von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hamburg (KGC) in Kooperation mit Referent*innen der GKV durchgeführt. Am 30.10.2018 findet ein weiterer Workshop mit dem Schwerpunkt „Das Fundament schaffen – Konzeption, Zielgruppenbezug und Setting-Ansatz“ statt. Die Workshops bauen nicht aufeinander auf, eine Teilnahme an nur einem Workshop ist möglich.

Die Workshops richten sich an Akteure und Vertreter*innen der Sozialräume bzw. der Kommune sowie an Multiplikator*innen und Interessierte aus den Bereichen Gesundheit, Stadtteilentwicklung, Bildung und Soziale Arbeit, welche i.R. von Projektentwicklung den GKV-Leitfaden Prävention berücksichtigen.

Veranstaltungsort
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Veranstalter
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Dokument herunterladen
icon: dokument KGC-Workshop 1_30.10...
Teilnahmegebühr

kostenfrei

Anmeldung

Bis Dienstag, 16. Oktober 2018.

Jetzt online anmelden icon: right

 

Veranstaltungen

 
Aktualisiert am 05.10.18 11:56