Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Veranstaltungen

Den Dialog suchen | Austausch – Ansätze – Impulse

Donnerstag, 11. Februar 2016 08:30 - 16:30

Zusammenarbeit mit Familien in belasteten Lebenslagen

Armutserfahrungen begleiten Kinder und Familien oft ein Leben lang.
Was bedeutet Armut für den Familienalltag?
Welche Unterstützung wünschen sich Familien?
Und warum kommen bestehende Angebote nicht bei ihnen an?
Darüber ist bislang nur wenig bekannt. Für das Gelingen von Gesundheitsförderungs- und Präventionsketten ist jedoch gerade dieses Wissen entscheidend. Denn: Ansätze der Armutsprävention und Gesundheitsförderung sind dann wirkungsvoll, wenn sie an den Bedürfnissen der Familien ansetzen.

Partizipation und Dialog:
Was macht Angebote zu erfolgreichen Unterstützungsstrategien?
Wie können die Fachakteure darin unterstützt werden beteiligungsorientiert vorzugehen?
Um Partizipation zu ermöglichen, bedarf es zum einen einer wertschätzenden, dialogischen Grundhaltung, zum anderen Kenntnisse über Methoden und Instrumente sowie Ressourcen für eine regelmäßige Reflektion.

Ziel der Veranstaltung:
Auf der Tagung werden Ergebnisse der Studie Kinder.Armut.Familie vorgestellt, mit dem Ziel die Ansätze der Alltagsbewältigung von armen Familien und Wege zu wirksamer Unterstützung in den Kommunen zu diskutieren. Fachvorträge zu Partizipation und Dialog geben Anregungen für Ressourcen- und Beteiligungsorientierung im Rahmen von integrierten kommunalen Strategien. Ein Marktplatz mit Guten Praxisansätzen aus Jugendhilfe, Gesundheit und ehrenamtlichen Engagement bietet den Teilnehmenden ein Informations- und Austauschforum.

Die Veranstaltung wendet sich an Akteur_innen aus der Gesundheitsförderung, dem Bildungs- und Familienförderungsbereich, der Jugendhilfe und den Frühen Hilfen, die Familien und Kinder in belasteten Lebenssituationen begleiten, beraten und unterstützen.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hamburg (KGC) - Partnerprozess „Gesund aufwachsen für alle“ in Kooperation mit dem Landeskonzept Frühe Hilfen Hamburg „Guter Start für Hamburgs Kinder“.
Die KGC ist in der Geschäftsstelle der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) integriert. Sie wird gefördert von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg (BGV), den Hamburger Krankenkassen (BGV) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

----------------------------------------------------------------------

Bei der Veranstaltung wird fotografiert.
Die Materialien werden zu Dokumentationszwecken und für die Internetseiten der Frühen Hilfen und der HAG e. V. genutzt.
Ihre Anmeldedaten werden zum Zwecke der Veranstaltungsdurchführung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unseren Teilnahmebedingungen einverstanden.

Veranstaltungsprogramm
Den Dialog suchen | Austausch – Ansätze – Impulse
Donnerstag, 11. Februar 2016
08:30

Öffnung des Tagungsbüros

 
09:00

Begrüßung

Dr. Dirk Bange | Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Amt für Familie

 
09:30

Kinder. Armut. Familie.

Daniela Galic | Goethe-Universität Frankfurt a. M.

icon: dokument Präsentation_Galic [pdf Dokument, 929 KB]

 
10:30

Pause

 
10:45

Vom Adressaten zum Akteur - Partizipation von Eltern

Dr. Remi Stork | Diakonie Rheinland Westfalen-Lippe e. V.

icon: dokument Präsentation_Stork [pdf Dokument, 1204 KB]

 
11:30

Pause

 
12:00

Dialog mit Eltern

Martina Leshwange | LVR-Landesjugendamt Rheinland

icon: dokument Präsentation_Leshwange [pdf Dokument, 2244 KB]

 
12:45

Vorschau auf den Marktplatz: Praxis im Dialog

 
13:00

Mittagspause

 
14:00

Marktplatz: Praxis im Dialog

1. Dialogisches Coaching für Eltern und Fachkräfte
Dr. Remi Stork | Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V.
2. Dialog im Alltag
Martina Leshwange | LVR-Landschaftsverband Rheinland
3. Familien wertschätzend und dialogisch einbeziehen - Ehrenamtliche Unterstützung in den Frühen Hilfen
Eva Pertzborn & Gesa Bahr | Wellcome gGmbH
4. Familienrat - Alle an einen Tisch!
Martina Erpenbeck & Susanne Emlein | Familienratsbüro Pfiff
5. Neue Wege in Wilhelmsburg - Auf die Haltung kommt es an!
Martin Kloszowski & Heike Brügmann | Bezirksamt Hamburg-Mitte, Fachamt Jugend- und Familienhilfe
6. Familienförderung im Stadtteil
Birgit Trosien | Inselmütter Wilhelmsburg/Veddel
7. Beteiligung in den Frühen Hilfen: Mit Eltern im Gespräch
Gabriele Friederike Biehl | Familienhebamme und Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen im Kinder- und Familienzentrum Barmbek Basch &
Rehana Afriyie, Laura Grothe, Hasna Laoussi | Mütter aus Hamburg-Nord
8. Projektentwicklung im Stadtteil auf Augenhöhe
Sabine Tengeler | Geschäftsstelle für Gesundheitsförderung Lurup, Koordinierungsbaustein für Gesundheitsförderung (KoBa)

 
15:30

Pause

 
15:45

Gemeinsame Reflexion

 
16:30

Ende der Veranstaltung

 
Veranstaltungsort
Katholische Akademie Hamburg
Herrengraben 4
20459 Hamburg
Veranstalter
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Dokument herunterladen
icon: dokument Einladung_Fachtagung...
Teilnahmegebühr

40,00 €

 

Veranstaltungen

 
Aktualisiert am 01.08.16 09:31