Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Projekte 2020

Der HAG stehen Gelder zur Verfügung, um Projekte der Gesundheitsförderung finanziell zu unterstützen. Die Gelder für den „Projektfördertopf“ stammen von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) und von den Hamburger Krankenkassen (GKV). Gemeinschaftlich werden innovative Vorhaben der Primärprävention gefördert. Die Projekte sollen den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und insbesondere einen Beitrag zur Verminderung sozial bedingter Ungleichheit von Gesundheitschancen erbringen.

In 2020 werden bereits folgende Projekt finanziell gefördert:

 

OMY! Yoga für Menschen 60+ - Ausweitung auf den Bezirk Harburg

Stiftung Generationen-Zusammenhalt:3.300,-€
OMY! ist ein Angebot, das sich an SeniorInnen mit geringfügigen Einkommen und körperlichen Einschränkungen richtet. Teilhabeverlust, Einsamkeit und Isolation sind Kennzeichen dieser
Bevölkerungsgruppe. Speziell ausgebildete Seniorenyoga-LehrerInnen unterrichten den kostenlosen Kurs. OMY! bekämpft Einsamkeit und aktiviert alte und hochaltrige Menschen im Hinblick auf gesellschaftliche Teilhabe und Selbstorganisation.

 

Bio-Brotbox 2020

Förderverein f. ökologische Entwicklung, Gut Wulksfelde e.V.: 3.500,-€
16.000 Hamburger Erstklässler*innen und deren Lehrer*innen erhalten zum Schulstart eine gesunde Bio-Brotbox. Ziel der Aktion ist es, Kinder mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen und sie an die Realitäten biologischer Landwirtschaft heranzuführen. Die Bio-Brotbox Hamburg ist eine Initiative von 40 Hamburger Bio-Erzeugern und engagierten Unternehmern.

 

Projektförderung

 
Aktualisiert am: 05.03.20